home24 - Möbel online kaufen

Anmelden

DeFr
Möbel
Accessoires
Sale
  1. Wohnstile
Polsterbett im Skandi-Stil mit bunten Kissen

Skandi-Stil: nordisch und gemütlich

Die Liebe zur Natur ist in diesem Stil richtungsweisend, so zählen allen voran helles Massivholz und Naturtextilien zu den Basismaterialien. Organische Retro-Linien bestimmen die Form, sanfte Farbtupfer und viel Weiss machen's skandinavisch freundlich.

Zu allen Skandi-Produkten
Sessel mit blauem Polster und Sideboard im dänischen Mid-Century-Design

Schlichtes, aber formvollendetes Design

Moderneres Skandi-Design nutzt gerne den Kontrast aus urwüchsigem Holz und monochromen Polsterstoffen. Textilien tragen übrigens oft Motive, welche die Natur zum Vorbild haben: Aus Baumrinden werden z. B. Zickzackmuster dekorativ abstrahiert.

Nierentische aus hellem Holz

In Schräglage

Das mitunter markanteste Merkmal nordischer Möbellieblinge sind die schräg nach aussen zeigenden, runden Beine von Stühlen, Tischen und Sideboards. Meist aus hellem Holz gefertigt lassen sie Leichtigkeit und eine natürliche Note einziehen.

Must-haves im Skandi-Stil

Sekretär Lindholm

CHF 429,95
Sofort verfügbar
-16%

Teppich Play III

CHF 174,95CHF 209,95
Sofort verfügbar
EXTRA -10 %

Sessel Hepburn I

CHF 1'199,95
Weitere Must-haves entdecken

Skandi-Möbel für dein Zuhause

Überall will man wohnen wie im Norden: Skandinavischer Chic ist seit Jahren der beliebteste Trend im Interior. Aber was ist es eigentlich, was den skandinavischen Wohnstil so populär macht? Dazu schauen wir uns mal genauer an, was das Geheimnis des skandinavischen Möbeldesigns ist. Einer der Grundpfeiler ist die fantastische Natur, welche die skandinavischen Länder zu bieten haben: Von endlosen Nadelwäldern bewachsen ist es nur logisch, dass Holz im Übermaß bereitsteht. Ebenso verhält es sich mit Fellen und Wolle, die von Rentieren und Schafen kommen und seit jeher in der nordischen Zivilisation eine wichtige Rolle spielen. Bei skandinavischen Möbeln ist diese Liebe zur Natur stets präsent – dennoch waren es visionäre Möbeldesigner, die dem Stil erst sein Gesicht gaben.

Die Geschichte des skandinavischen Möbelstils

Es liegt wohl einfach in unserer Prägung: Holz wirkt auf uns wohnlich, gemütlich und warm. Wir geniessen seine Haptik, seine Wärme und seinen Duft mehr als bei allen anderen Materialien. Sein Farbton, seine ganze Erscheinung wirkt auf uns beruhigend und stimmungsaufhellend. Das konnte sogar in mehreren Studien experimentell bestätigt werden. In Interieurs, die mit Naturholzmöbeln ausgestattet waren, zeigten die Probanden die geringsten Anzeichen für Stress, gemessen an Pulsfrequenz, Hautleitfähigkeit und Blutdruck.

Auch beim Berühren von Holz konnte eine beruhigende psychische Wirkung nachgewiesen werden. Deswegen ist eine Einrichtung mit vielen hölzernen Möbeln empfehlenswert für alle, die Wert auf Harmonie und Ausgeglichenheit im Wohnbereich legen. Die Assoziation von Holz und Natur ist wohl gleichermassen eine gelernte wie eine instinktive Verbindung. Holzmöbel zählen schon seit Jahrzehnten zu unserer Einrichtung. Deswegen verbinden wir sie mit Geborgenheit, Einfachheit und traditionellen Werten. Das Schöne an Massivholzmöbeln: Sie müssen nicht perfekt sein. Sind die Bretter, Balken und Bohlen grob und unregelmässig, verbreiten die Möbel ein rustikales Flair.

Naturmaterialien wie Holz altern in Würde und bekommen durch den intensiven Gebrauch erst richtig Charakter. Ecken, Kanten und Macken machen natürliche Möbel erst richtig charaktervoll. Auch die ausdrucksstarke Maserung ist ein Grund, warum sie so unheimlich dekorativ wirken – und obendrein jedes Möbelstück einzigartig ist. Auch ein weiterer Effekt ist nicht zu unterschätzen: Viel Holz im Wohnraum hat positive Auswirkungen aufs Raumklima. Die Poren der Zellen nehmen Feuchtigkeit auf und geben sie bei trockener Raumluft wieder ab. Möbel, die beispielsweise neben Heizungsrohren stehen, kann man regelrecht „arbeiten” hören. Auf diese Weise bringen hölzerne Möbel von Natur aus eine gesunde Feuchtigkeitsregulierung ins Haus – ergänzt mit Zimmerpflanzen hast du so auch im Winter stets angenehme Luft im Raum.

Was den Stil skandinavischer Möbel auszeichnet

In einer Gegend, in der es – je nach Nähe zum Pol – ein halbes Jahr (überwiegend) dunkel ist, wird jedes Licht gebraucht. Klar und hell erscheinen nordische Interieurs entsprechend oft. Weiss und helles Holz sind die vorherrschenden Elemente der Möbelgestaltung, die nicht nur alleine freundlich und leicht wirken, sondern auch im Zusammenspiel. Die Designsprache der 50er und 60er Jahre prägt das Erscheinungsbild von Skandi-Möbeln bis heute: Retro-Elemente finden sich zuhauf in den heute beliebten Designs. So werden allzu geradlinige Ordnungsmöbel wie Sideboards oder Schränke oft mit stilvollen Rundungen ausbalanciert, wodurch sie eine geschmeidigere Formgebung erhalten. Dem Geist des Mid-Century entsprechend, sind auch nicht alle Winkel exakt rechtwinklig, die Füsse und Beine von Tischen und Stühlen stehen gerne mal schräg ab. Typisch sind sich verjüngende, runde Beine und Füsse aus hellem Holz wie Eiche, Fichte oder Kiefer.

Allgemein sind organisch geschwungene Linien im Scandi Style sehr beliebt. Sofas im Skandi-Stil zeichnen sich häufig durch Kastenaufbau, runde, geschwungene Formen, die oben angesprochenen Holzfüsse und alles in allem eine Retro-Erscheinung aus, welche die 50er und 60er zitiert. Natürlich gibt es nicht DAS typische Skandi-Sofa, nordisches Flair kann man auf viele Arten erreichen. Die Grundformel heisst: formvollendete Reduktion. Auch für Funktionalismus steht skandinavisches Design. Gemäss der oben genannten Design-Leitsätze ist nicht die schöne Optik oberstes Gebot, sondern ein hoher Nutzen im Alltag und durchdachte Funktionalität. Tische mit Erweiterungsplatten, Sitzbänke mit verborgenem Stauraum – skandinavisch geprägte Möbel wollen nicht zum Selbstzweck und zu Repräsentationszwecken da sein, sondern Probleme des Alltags lösen. Farblich herrschen im Scandi Interior helle und gedeckte Töne vor. Weisse Flächen, Beige und Holz bilden wie bereits erwähnt die optische Grundlage, die Farbpalette bedient sich besonders gerne an Pastellfarben, Bonbonfarben und Pudertönen.

Vereinzelte Akzente setzen dunklere Absetzungen und einzelne Elemente in stärkeren Farben, die aber nur sehr behutsam, etwa auf Tagesdecken und Sofakissen, eingesetzt werden. Verspielte, abstrahierte Muster auf Kissen, Überwürfen oder Teppichen setzen Formakzente. Das Talent der skandinavischen Designer für raffinierte, geometrische Muster zeigt sich oft in simplen und effektvollen Textildesigns. Oft sind es Motive aus der Natur, die hier umgesetzt und abstrahiert werden: Die Rinde eines Baumes inspiriert zu einem schicken Zickzackmuster, sein Blattwerk wird zu einem Ornament umgesetzt, die gekräuselte Wasseroberfläche eines Sees entspricht einem Wellenmuster.

Einrichten im skandinavischen Stil

Neben skandinavischen Möbeln – bzw. solche im typischen Einrichtungsstil – gehört auch deren Arrangement zum Geheimnis des nordischen Wohnens. Ein heller Grundton bringt den Chic optimal zur Geltung: Dielen aus hellem bzw. weiß gekalktem Holz bilden die Grundlage, zusammen mit weißen Wänden. Einzelne Flächen wie z. B. Fensterrahmen bekommen ein helles Blau oder das typisch schwedische Falunrot. Deko ist erlaubt, besonders solche, die im Einklang mit der Natur steht. Wohnaccessoires wie Wolldecken, Felle, Blumentöpfe und Schnitzereien aus Holz passen hier gut ins Bild und sorgen für eine harmonische Atmosphäre. Nur sollten sie bedacht und nicht übermässig eingesetzt werden. Der Übergang zum Shabby Chic ist hier fliessend, denn im traditionsbewussten Skandinavien hat man ein Herz für Deko mit nostalgischem Charakter.

Auch zum Landhausstil gibt es durchaus Überschneidungen, schliesslich sind ja landschaftlich bedingt viele Hütten Landhäuser. Dennoch zeichnet sich die Skandi-Variante durch etwas mehr Zurückhaltung aus. Holz- oder Metallgegenstände mit abgeblätterter Farbe, etwa aus der Landwirtschaft, sind genau die richtigen Accessoires für den Shabby Chic, die sogar mit den stringent geformten dänischen Möbeln gut harmonieren. Die Kombination aus neu und alt trifft ja auch das Wesen der nordischen Länder. Im Wohnzimmer sollte viel Platz bleiben, Sofa, Beistelltische und Couchtisch können gerne frei im Zimmer stehen. Einzelne Möbel, wie etwa ein schickes Sideboard oder ein stilvolles TV-Möbel, fungieren als Statement Piece. Im Esszimmer stehen Tisch und Stuhl ganz klar im Zentrum. Den Look rundet eine (oder mehrere) stilvolle Pendelleuchten mit Schirm aus Kupfer, farbigem Stoff und/oder Holz ab. Im Schlafzimmer ist Zurückhaltung angesagt: Auch hier steht das Bett in einem Setting, in dem Holz und freundliche Farben eine entspannte Harmonie bilden.

Unsere Checkliste für den Scandi-Stil

Im Endeffekt ist der Skandi-Stil kein optisch festgelegter Stil, sondern eine Lebenseinstellung, die sich aus der tiefen Liebe zur Natur speist. Wir haben trotzdem mal ein paar Basics zusammengestellt, wie du mehr nordische Natürlichkeit in dein Zuhause integrierst:

  • Verwende helles Holz im ganzen Wohnraum.
  • Bevorzuge natürliche Materialien wie Leder, Baumwolle, Leinen, Leder, Fell und Filz.
  • Wähle Möbel mit einer klaren, zurückhaltenden Formensprache und organischer Linienführung.
  • Lass beim Einrichten ausreichend Platz auf Oberflächen und halte dich mit der Deko zurück – beim natürlichen Wohnen geht es um Schlichtheit, um das Einfache und Ursprüngliche.
  • Setze auf harmonische (Pastell-)Farben, Naturmotive und geometrische Muster.

Möbel online shoppen bei home24

Du möchtest neue Möbel shoppen und dafür eine grosse Auswahl zur Verfügung haben? Dann shoppe ganz bequem bei home24, deinem Online-Möbelhaus. Ob vom Sofa oder unterwegs mit der App – hier kannst du unter mehr als 100.000 Möbeln, Deko-Artikeln, Lampen und Textilien wählen.

home24

  • Über uns
  • Showrooms
  • home24 App
  • Presse
  • Jobs
  • Impressum
  • AGB
  • Datenschutz
  • Affiliate-Programm
  • home24 corporate

Zahlungsarten

  • PayPal icon
  • VISA icon
  • Mastercard icon
  • Vorkasse icon
  • Rechnung icon

Versandarten

  • DHL icon
  • dpd icon
  • die post icon

International

  • home24.de
  • home24.fr
  • home24.nl
  • home24.at
  • home24.be
  • home24.it

Soziale Medien

  • Instagram
  • Facebook
  • Pinterest
CO2-neutrale Webseiten-Programm
home24 ist ein Mitglied des Verbandes des Schweizerischen Versands
Verband des Schweizerischen Versandhandels.
Online einkaufen - aber sicher!
Alle Preise sind in Schweizer Franken (CHF) inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer und Versandkosten.